So erfolgt ein Lohnfortzahlungsbetrug in Hannover

Bei einem Lohnfortzahlungsbetrug in Hannover wird durch einen Mitarbeiter während einer vermeintlichen Erkrankung eine weitere Tätigkeit ausgeführt und gleichzeitig die gesetzliche Lohnfortzahlung durch den offiziellen Arbeitgeber eingestrichen. Für Unternehmer ist dieser Verdacht keine Seltenheit, da zahlreiche Menschen immer wieder bei einem solchen Betrug ertappt werden. Die Schwarzarbeit geht oftmals auch mit der unerlaubten Benutzung von betriebseigenen Mitteln einher.

Maßnahmen zur Aufklärung von einem Lohnfortzahlungsbetrug in Hannover

Damit eine Detektei den Verdachtsfall auf Lohnfortzahlungsbetrug in Hannover effektiv aufklären kann, kommt in der Regel das detektivische Instrument der Observierung zum Einsatz. Während der Observierung werden Beweise in Form von Bildern oder Videoaufnahmen gesammelt, die den Verdacht des Betrugs belegen können. Diese Beweismittel können später bei einer gerichtlichen Auseinandersetzung genutzt werden.

Lohnfortzahlungsbetrug in Hannover preiswert aufklären lassen

Für die Abklärung eines Verdachts auf Lohnfortzahlungsbetrug in Hannover offeriert die Detektei Lentz® ein preiswertes Leistungsangebot. So werden keine Fahrtkosten berechnet und die Zahlung des Stundensatzes wird immer erst ab dem Erreichen des Einsatzortes verlangt. Die hohe Qualität der Leistungen lässt sich an der seit 2002 vorhandenen Zertifizierung nach DIN ISO 9001:2015 TÜV-CERT® durch den TÜV-Rheinland erkennen. Kleinere Ermittlungsaufträge können Sie direkt auf der Seite “Express-Ermittlungen” in Auftrag geben.