Tatort Arbeitsplatz: Lohnfortzahlungsbetrug in Frankfurt

Eine vorgetäuschte Krankheit kann zur fristlosen Kündigung bei Lohnfortzahlungsbetrug in Frankfurt führen und hier gilt es, den Beweiswert der Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung des betroffenen Arbeitnehmers zu erbringen. Dies ist ein Spezialgebiet der Detektei Lentz®, die Mitarbeiter sind geschult und arbeiten professionell, wenn es um das Thema Lohnfortzahlungsbetrug in Frankfurt geht. Schnell werden hier die kriminellen Machenschaften der Mitarbeiter aufgedeckt und gerichtssichere Beweismittel vorgelegt. Diese Detektei ist vom TÜV-Rheinland geprüft und zertifiziert nach DIN ISO 9001:2015 TÜV-CERT®.

Eine vorgetäuschte Krankheit kann zur fristlosen Kündigung führen

Immer wieder sind in Unternehmen Mitarbeiter anzutreffen, die glauben, aus den unterschiedlichsten Gründen auf Kosten des Arbeitgebers und der Kollegen krankfeiern zu können. Hier werden wir für Sie tätig: diskret, auf seriöse Art und zuverlässig. Viele Kunden schenken uns mittlerweile ihr Vertrauen, wenn es um Lohnfortzahlungsbetrug in Frankfurt geht. Ebenfalls bieten wir an, für Sie in kleineren Ermittlungen tätig zu werden. Hierzu können Sie das Feld “Express-Ermittlungen” nutzen um uns direkt zu beauftragen. 

Wir ergreifen Maßnahmen gegen Blaumacher, indem wir zielorientiert ermitteln

Wenn sich notorische Blaumacher von nichts beeindrucken lassen, kontaktieren Sie die Detektei Lentz®. Wir ermitteln für Sie und klären Ungereimtheiten innerhalb kürzester Zeit. Bei uns zahlen Sie keine Fahrtkosten und der zu berechnende Stundensatz entsteht erst bei Tätigkeitsaufnahme am Einsatzort.