Krankschreibungsbetrug in Dresden kann eine Firma ernsthaft gefährden

Gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten ist ein Unternehmer großen Belastungen ausgesetzt. Da wird manche zusätzliche Stunde in der Firma verbracht, wenn es notwendig ist. Natürlich kann man als Vorgesetzter unter diesen Umständen besondere Loyalität von den Angestellten verlangen, deren Gehalt man bezahlt. Umso schlimmer wiegt es da, wenn der Verdacht aufkommt, dass ein Arbeitnehmer zwar krankgemeldet ist, aber in Wirklichkeit nur „blau macht“ und damit die Firma und seine Kollegen einfach im Stich lässt. Weil Krankschreibungsbetrug in Dresden leider immer häufiger vorkommt, muss man als verantwortungsbewusster Unternehmer etwas dagegen tun, sonst drohen große wirtschaftliche Risiken, die im schlimmsten Falle die gesamte Firma gefährden.  

Jetzt gegen Krankschreibungsbetrug in Dresden vorgehen

Natürlich kann der Unternehmer nicht selbst gegen Krankschreibungsbetrug in Dresden ermitteln, er ist seinen Mitarbeitern bekannt, außerdem hat er gar keine Zeit dafür, denn es gibt wichtige Dinge zu tun, um das Geschäft zu führen. Die Detektei Lentz® übernimmt diesen Bereich mit Geschick und Verantwortungsbewusstsein. Dabei stellt sie keine Fahrtkosten in Rechnung. Der Stundensatz wird erst am Einsatzort berechnet. Damit bietet die Detektei Lentz® effektive und wirtschaftliche Mittel zur Bekämpfung von Krankschreibungsbetrug in Dresden, zertifiziert nach DIN ISO 9001:2015 TÜV-CERT® durch TÜV-Rheinland. Wenn es um kleinere Ermittlungsaufträge geht, kann eine „Express-Ermittlung“ sogar direkt online gestartet werden.