Darum geht es bei einem Unterhaltsbetrug in München

Beim Unterhaltsbetrug in München handelt es sich um ein Vergehen vor dem Hintergrund der Verpflichtung zu Unterhaltszahlungen. Nach einer Scheidung steht einem der ehemaligen Ehepartner oftmals eine Unterhaltszahlung durch den anderen Ex-Ehepartner zu. Hierbei kommt es häufig vor, dass die Zahlungen zu niedrig getätigt werden, da die zu zahlende Person die eigenen Angaben zur wirtschaftlichen Situation nicht korrekt vornimmt. Zudem kann der Betrug auch durch den Empfänger der Zahlungen ausgehen, wenn dieser nach der Scheidung heimlich wieder in einer eheähnlichen Beziehung lebt.

Unterhaltsbetrug in München durch Observierung aufklären

Um einen Unterhaltsbetrug in München zu überprüfen, wird häufig zu dem Mittel einer Observierung durch die Detektei gegriffen. So kann beispielsweise nachgewiesen werden, dass ein ehemaliger Ehepartner wieder in einer neuen festen Beziehung lebt und dadurch die Unterhaltszahlungen zu Unrecht empfangen werden. Die jeweiligen Beweismittel werden anschließend dem Auftraggeber zur Verwertung beim Familiengericht übergeben.

Unterhaltsbetrug in München mit Hilfe der Detektei Lentz® aufdecken

Für einen Auftrag im Themenfeld Unterhaltsbetrug in München können Sie die Detektei Lentz® nutzen. Der Anbieter berechnet den Stundensatz erst ab dem Einsatzort und verlangt keine Fahrtkosten. Die Qualität der Detektei lässt sich an der seit 2002 vorhandenen Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001:2008 TÜV-CERT® durch den TÜV-Rheinland ablesen. Kleinere Ermittlungen können Sie direkt auf der Seite „Express-Ermittlungen“ beauftragen.