Lohnfortzahlungsbetrug in Dortmund

Bei einem Lohnfortzahlungsbetrug in Dortmund wird eine Krankschreibung durch den Angestellten zu Unrecht vorgetäuscht. Hierdurch kann der Angestellte bis zu 6 Wochen eine Lohnfortzahlung erhalten, die ihm in Wahrheit nicht zusteht. Für Unternehmer hat ein solcher Betrug einen erheblichen finanziellen Verlust zur Folge. Zudem untergräbt der Lohnfortzahlungsbetrug oftmals auch die Arbeitsmoral der restlichen Belegschaft.

Lohnfortzahlungsbetrug in Dortmund

Um sich gegen einen eventuellen Fall von Lohnfortzahlungsbetrug in Dortmund zur Wehr zu setzen, können Sie eine Detektei mit Ermittlungen beauftragen. In der Regel wird eine Observierung von mehreren Tagen zu den gewöhnlichen Arbeitszeiten des Angestellten durchgeführt. Die Zeitspanne einer mehrtägigen Observation mit der Sammlung von Beweismitteln für den Betrug hat den Hintergrund, dass viele Arbeitsgerichte diesen Zeitraum als notwendig ansehen, damit eine Verurteilung im Sinne des Arbeitgebers möglich ist.

Lohnfortzahlungsbetrug in Dortmund mit geringem Kostenaufwand überprüfen

Wenn Sie einen Lohnfortzahlungsbetrug in Dortmund sehr preiswert abklären lassen möchten, steht Ihnen die Detektei Lentz® zur Verfügung. Die Detektei verzichtet grundsätzlich auf die Bezahlung von Fahrtkosten bei den Ermittlungen und berechnet den Stundensatz erst ab Einsatzort. Zudem verfügt der Anbieter bereits seit dem Jahr 2002 über ein Zertifikat nach DIN EN ISO 9001:2008 TÜV-CERT® durch den TÜV-Rheinland. Die Seite “Express-Ermittlungen” können Sie für eine Auftragserteilung von kleineren Ermittlungen nutzen.