Im niedersächsischen Bad Pyrmont ermittelt die Detektei Lentz in verschiedenen Bereichen. Seit 1995 sorgen die erfahrenen Detektive für gute Erfolge und betreuen sowohl geschäftliche als auch private Mandanten. Die Anwälte profitieren ebenfalls von der Zusammenarbeit mit einem professionellen Privatdetektiv. Im Rahmen der vielfältigen Aufträge geht es beispielsweise um partnerschaftliche Untreue, um Spesen- oder Abrechnungsbetrug, um Versicherungsbetrug oder Schwarzarbeit. Ein heikles Thema ist auch der Lohnfortzahlungsbetrug, der von angeblich kranken Mitarbeitern begangen wird. Bei der Überwachung der Zielpersonen handeln die Privatdetektive im Sinne ihrer Mandanten und sorgen für eine einwandfreie Dokumentation der Beobachtungen bzw. Ermittlungen. Entsprechend positiv fallen die zahlreichen Bewertungen und Empfehlungen der Detektei Lentz in Bad Pyrmont sowie in anderen deutschen Städten aus.

Private Ermittlungen haben tatsächlich häufig mit ehelicher Untreue zu tun, wie die Privatdetektive der Detektei Lentz in Bad Pyrmont zu spüren bekamen. Eheleute wünschen sich, alles über ihren Partner zu erfahren, doch manchmal führt dies zu großen Enttäuschungen. Selbst hinterher spionieren trauen sich die wenigsten, aus Angst davor, enttarnt und lächerlich gemacht zu werden. Daher entscheiden sich diejenigen, die befürchten, dass ihr Partner sie betrügt, lieber für die Beauftragung eines Privatdetektivs.

Eine Frau in Bad Pyrmont bat die Detektei Lentz um Hilfe bei der Überprüfung ihres Mannes. Sie ahnte, dass ihr Mann sie nicht nur betrog, sondern auch das gemeinsame Geld mit der neuen Freundin durchbrachte. Von den Privatdetektiven erhoffte sie sich eine eindeutige Aussage darüber, mit welcher Frau er sich traf. Außerdem sagte sie bereits beim ersten Gespräch mit der Detektei, dass sie rechtssichere Nachweise für die Untreue ihres Ehemannes brauchte, falls es zur Scheidung kommen sollte. Sobald die Detektei Lentz den schriftlichen Auftrag und weitere Details erhalten hatte, begann die Überwachung des Mannes.

Die Privatdetektive der mobilen Observationsgruppe beobachteten am ersten Tag nichts Besonderes: Der Ehemann arbeitete zu den normalen Bürozeiten und verhielt sich unauffällig. Am Mittag des zweiten Tages verließ er jedoch die Firma und fuhr zu einem Motel an der Autobahn. Die Detektive, die ihm gefolgt waren, fanden heraus, dass der verdächtigte Mann ein Zimmer buchte, das er bar bezahlte. Sie beobachteten eine junge Frau, die etwas später eintraf und offensichtlich nach der Zimmernummer fragte. Ein Privatdetektiv folgte ihr und sah, wie sie tatsächlich das Zimmer des Mannes betrat und direkt an der Tür einen Kuss erhielt.

Die Privatdetektive geduldeten sich drei Stunden, bis das Paar das Motel verließ. Noch während des Wartens hatten sie eine Halterermittlung des Wagens der Frau durchgeführt und dabei festgestellt, dass die Geliebte des Mannes 21 Jahre alt war und ganz in der Nähe des Ehepaares lebte. Als die Auftraggeberin davon erfuhr, sah sie ihren Verdacht bestätigt und bedankte sich für den diskreten Einsatz der Privatdetektive. Welche Folgen diese Entdeckung für den Ehemann hatte, erfuhr die Detektei Lentz nicht; aber das ist auch nicht die Aufgabe der Privatdetektive. Sie kümmern sich lediglich um die Aufklärung von Verdachtsfällen. Auch wenn sie stets im Interesse ihrer Mandanten handeln und ermitteln, respektieren sie die Privatsphäre und halten sich mit der eigenen Meinung zurück. Diese Diskretion ist sicherlich ebenfalls ein Grund für die guten Bewertungen der Detektei Lentz.