Als Detektei in Suhl und Umgebung seit 1995 im Einsatz für Privatpersonen und Firmen. Der vollständige Verzicht auf Subunternehmer zeichnet uns aus als Detektei. Lörrach wird als operatives Einsatzgebiet ausschließlich mit fest angestellten Detektiven betreut. TÜV zertifiziert nach den Standards DIN EN ISO 9001:2008 (Qualitätsmanagement) und dem Standard "geprüfte Servicequalität" sind wir auch.
Henry Czauderna - Fotolia

Die Detektei Lentz® (GmbH & Co. KG) hilft seit 1995 als Detektei in Suhl und der Suhler Umgebung. Das Einsatzgebiet unserer Detektei Suhl * zieht sich über Bad Salzungen und Erfurt bis in das südlich gelegene Coburg. Bei Lohnfortzahlungsbetrug (Mitarbeiterkrankheit), Schwarzarbeit, Untreue in der Ehe/ Partnerschaft, Spesenbetrug, Abrechnungsbetrug hilft Ihnen unsere Detektei. Suhl ist dabei nur eines von unzähligen Einsatzgebieten unserer Detektei. In Suhl werden wir als Detektei gerne auch für Sie erfolgreich tätig. Beachten Sie die fairen Honorare unserer Detektei. 

Die kreisfreie Stadt Suhl ist schon seit 1995 regelmäßiger Einsatzort von Detektiven der Detektei Lentz®. Durch zahlreiche fest in unserer Detektei angestellte geprüfte Detektive (ZAD) verzichten wir zum einen völlig auf den Einsatz von unqualifizierten Subunternehmern und zum anderen garantieren wir ein absolutes Höchstmaß an Diskretion und Reaktionsschnelligkeit in ganz Thüringen.

In Suhl wissen das zahlreiche Mandanten unserer Detektei zu schätzen, wie die zahlreichen Empfehlungen, die wir als Detektei für Suhl schon erhalten haben, klar belegen. Diese Empfehlungen können Sie hier jederzeit nachlesen. Ein Grund für diese hohe Empfehlungsquote unserer Detektei für Suhl von über 95% dürfte ganz klar unsere TÜV-Zertifizierung und die damit verbundenen hohen Qualitätsmaßstäbe sein, die bei uns schon seit dem Jahr 2002 gelten. Was das bei unserer Detektei Suhl * genau bedeutet, "TÜV-CERT", lesen Sie hier.?? Mehr öffentlich einsehbare Empfehlungen als Detektei Suhl * bietet Ihnen keine andere Detektei. In Suhl und dem ganzen Suhler Umland sind WIR deshalb als Detektei Lentz® (GmbH & Co. KG) die führende Detektei für Suhl und dem Suhler Umland! Warum sollten Sie sich mit weniger zufrieden geben?!?

Wir sind ohne lange Anfahrtswege vor Ort für Sie erreichbar und garantieren Ihnen einen optimalen Service - auch über die normalen Bürozeiten hinaus. Egal ob Sie eine Detektei für Suhl im privaten Bereich, z.B. bei Untreueverdacht in der Partnerschaft, Unterhaltsstreitigkeiten bei nachehelichem Unterhalt, oder Trennungsunterhalt oder im geschäftlichen Bereich, z.B. bei Abrechnungsbetrug oder Spesenbetrug durch einen ihrer Mitarbeiter, oder Verdachts von Lohnfortzahlungsbetrug im Krankheitsfall (Mitarbeiterkrankheit) benötigen, wie das nachstehende Fallbeispiel zeigt. ??

Wir helfen Ihnen als Detektei Suhl * in ganz Suhl, Thüringen und ganz Deutschland??

- ohne Kosten für Anfahrt + Abfahrt zum Einsatzort?
- ohne versteckte Nebenkosten?
- ohne Kosten für Berichte, Fotos, Videos usw.?
- ohne Subunternehmer + schlechte ausgebildete Aushilfen, Ex-Polizeibeamte usw.??

versprochen! Dafür stehen wir als Detektei Suhl * als Detektei Lentz® (GmbH & Co. KG) mit unserem guten Namen.


Beispielfall aus der Region

Unsere Detektei für Suhl erhielt vor kurzem den Anruf einer aufgelösten Geschäftsführerin eines mittelständigen Autohauses mit rund 50 Mitarbeitern.

Einer ihrer Autoverkäufer glänzte in den letzten Monaten zusehends mit krankheitsbedingten Abwesenheitstagen. Ständig trudelten neue Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen von wechselnden Ärzten aus der Region ein. Nun hatte die Geschäftsführerin die Nase voll und schaltete unsere Detektei für Suhl ein, um die angebliche Krankheit des Autoverkäufers zu überprüfen.

Eine mobile Observationsgruppe unserer Detektei für Suhl als Einsatzort legte sich schon zwei Tage später auf die Lauer und begann mit der Observation des Mannes. Zunächst zeigte sich nichts Auffälliges. Zwar schien der Mann auch nicht wirklich krank zu sein, aber er zeigte auch kein Verhalten, was eine Kündigung o.ä. rechtfertigen würde. Neben den üblichen Einkäufen von Lebensmitteln, privaten Erledigungen und dem Abholen der Tochter aus der Schule machte der Mann nichts. Da der Man aber auch – rein optisch – kein Anzeichen einer Krankheit zeigte, überprüften unsere Detektive den Mann genauer und konnten – durch auftragsbegleitende Ermittlungen – feststellen, dass er regelmäßigen Kontakt zu einem, seine Geschäfte überwiegend online im Internet abwickelnden, „Online-Autohaus“ hatte, dass sich darauf spezialisierte ausrangierte Firmenwagen anzukaufen und mit Gewinn in das Ausland weiter zu verkaufen.

Weitere Ermittlungen in dieser Richtung ergaben, dass unsere Zielperson hier als Gesellschafter eingetragen war; jedoch nicht öffentlich als Geschäftsführer fungierte. Dies – so unsere Vermutung – wäre wohl zu auffällig gewesen. Alleine diese Tatsache, verstieß zwar klar gegen das Nebenbeschäftigungsverbot, welches im Arbeitsvertrag des Mannes stand; reichte jedoch noch nicht für eine Kündigung aus.

Am dritten Tag war es dann soweit. Unser „kranker“ Autoverkäufer, setzte sich in seinen Wagen und fuhr tatsächlich die rund 60km. bis zu dem Betriebsgelände dieses – bereits zuvor durch unsere Detektive unserer Detektei für Suhl – ermittelte Autohaus. Hier angekommen stieg der Mann aus und begab sich in die Geschäftsräume hinein.

Zwei unserer Detektive folgen und konnten unsere Zielperson am Schreibtisch eines Büros erkennen, an welchem sogar ein Schild mit dem Namen unserer Zielperson angebracht war. Unsere – auf solche Gespräche geschulten und trainierten – Detektive verwickelten den Mann in ein Gespräch und konnten so ermitteln, dass er hier Teilhaber sei und meist von zu Hause aus seinem „Home-Office“ heraus zu arbeiten aber 1-2 x pro Woche auch persönlich hier anwesend zu sein. Meist dann, wenn Lieferungen von alten PKW und kleinen Transportern von Fahrern abgeholt und in das Ausland verbracht werden.

Der Geschäftspartner unserer Zielperson erledigte meist den Ankauf der Autos, unsere Zielperson erledigte den buchhalterischen Teil des Unternehmens. Nach insgesamt drei Observationstagen war die Angelegenheit durch die Detektive unserer Detektei für Suhl so wasserdicht geklärt, dass unsere – einerseits zwar verärgerte, andererseits auch erleichterte Mandantin – den Autoverkäufer fristlos wegen „Lohnfortzahlungsbetrug“ entlassen konnte.