Detektei Oranienburg ist seit 1995 für sie im Einsatz, egal ob privat oder geschäftlich. Da wir TÜV zertifiziert sind, nach den Standards DIN EN ISO 9001:2008 (Qualitätsmanagement) und dem Standard "geprüfte Servicequalität“, können sie auf eine professionelle Arbeitsweise vertrauen und von unserer Berufserfahrung profitieren.
ArTo - Fotolia

Sie suchen eine Detektei in Oranienburg? …dann sollten Sie die Detektei Lentz® als Detektei für Oranienburg unbedingt mit in Ihre Suche einbeziehen.

Die Detektei Lentz® (GmbH & Co. KG) hilft seit 1995 als Detektei in Oranienburg und der Oranienburger Umgebung. Das Einsatzgebiet unserer Detektei Oranienburg * zieht sich über Neuruppin und Eberswalde bis in das benachbarte Berlin und in das östlich gelegene Bernau bei Berlin. Bei Lohnfortzahlungsbetrug (Mitarbeiterkrankheit), Schwarzarbeit, Untreue in der Ehe/ Partnerschaft, Spesenbetrug, Abrechnungsbetrug hilft Ihnen unsere Detektei. Oranienburg ist dabei nur eines von unzähligen Einsatzgebieten unserer Detektei. In Oranienburg werden wir als Detektei gerne auch für Sie erfolgreich tätig. Beachten Sie die fairen Honorare unserer Detektei. In Oranienburg wissen das zahlreiche Mandanten unserer Detektei zu schätzen, wie die zahlreichen Empfehlungen, die wir als Detektei für Oranienburg schon erhalten haben, klar belegen. Diese Empfehlungen können Sie hier jederzeit nachlesen.

Ein Grund für diese hohe Empfehlungsquote unserer Detektei für Oranienburg von über 95% dürfte ganz klar unsere TÜV-Zertifizierung und die damit verbundenen hohen Qualitätsmaßstäbe sein, die bei uns schon seit dem Jahr 2002 gelten. Was das bei unserer Detektei Oranienburg * genau bedeutet, "TÜV-CERT", lesen Sie
hier.??

Mehr öffentlich einsehbare Empfehlungen als Detektei Oranienburg * bietet Ihnen keine andere Detektei. In Oranienburg und dem ganzen Oranienburger Umland sind WIR deshalb als Detektei Lentz® (GmbH & Co. KG) die führende Detektei für Oranienburg und dem Oranienburger Umland! Warum sollten Sie sich mit weniger zufrieden geben?!?

Wir sind ohne lange Anfahrtswege vor Ort für Sie erreichbar und garantieren Ihnen einen optimalen Service - auch über die normalen Bürozeiten hinaus. Egal ob Sie eine Detektei für Oranienburg im privaten Bereich, z.B. bei Untreueverdacht in der Partnerschaft, Unterhaltsstreitigkeiten bei nachehelichem Unterhalt, oder Trennungsunterhalt oder im geschäftlichen Bereich, z.B. bei Abrechnungsbetrug oder Spesenbetrug durch einen ihrer Mitarbeiter, oder Verdachts von Lohnfortzahlungsbetrug im Krankheitsfall (Mitarbeiterkrankheit) benötigen, wie das nachstehende Fallbeispiel zeigt. ??

Wir helfen Ihnen als Detektei Oranienburg * in ganz Oranienburg und dem ganzen Landkreis Oberhavel, Brandenburg und ganz Deutschland??

- ohne Kosten für Anfahrt + Abfahrt zum Einsatzort?
- ohne versteckte Nebenkosten?
- ohne Kosten für Berichte, Fotos, Videos usw.?
- ohne Subunternehmer + schlechte ausgebildete Aushilfen, Ex-Polizeibeamte usw.??

versprochen! Dafür stehen wir als Detektei Oranienburg * als Detektei Lentz® (GmbH & Co. KG) mit unserem guten Namen.


Beispielfall aus der Region

Eine völlig aufgelöste junge Frau setzte sich mit unserer Detektei für Oranienburg in Verbindung. Ihr Mann hat, so die Vermutung der jungen Mutter, ein außereheliches Verhältnis. Seit der Geburt des Kindes läuft „rein gar nichts mehr im Bett“, so die Frau offenherzig zu dem psychologisch geschulten Mandantenbetreuer unserer Detektei für Oranienburg. Teils übernachtete ihr Mann auch auswärts, da er – berufsbedingt – manchmal Seminare etc. besuchte.

Nachdem die Rahmenbedingungen per Telefon und Telefax abgeklärt und ein Auftrag erteilt wurde, begann eine mobile Observationsgruppe unserer Detektei für Oranienburg zeitnah mit der Observation des selbständigen 30jährigen Familienvaters. Er gab vor, ständig zu arbeiten, weil er ja für seine junge Familie sorgen müsse und danach so fertig zu sein, dass er einfach auf nichts mehr Lust habe. "Es stimmt schon, er geht morgens um 07:00 Uhr aus dem Haus und ist abends nicht vor 20:00 Uhr zu Hause", so die Auftraggeberin bei der Auftragserteilung zu unserem Mandantenbetreuer.

Eine mobile Observationsgruppe, spezialisiert auf den Fachbereich der Untreue, unserer Detektei für Oranienburg heftete sich an die Fersen des jungen Vaters und begann damit, ihn zu observieren (beobachten).

In der Tat verließ der junge Mann kurz nach 07:00 Uhr morgens sein Wohnhaus, stieg in seinen davor parkenden Audi A3 und fuhr los.

Die Fahrt führte – ganz brav – in das Büro, in dem er als selbständiger Versicherungmakler arbeitete. Bis gegen 15:00 Uhr hielt sich unsere Zielperson nur im Büro auf und arbeitete – mit einem Mitarbeiter – alleine dort. Kontakt zu einer anderen Frau: Fehlanzeige!

Kurz nach 15:00 Uhr verließ unsere Zielperson das Büro und startete die Fahrt. Die drei Detektive unserer mobilen Observationsgruppe verfolgten den jungen Mann – mit seinem äußerst zügigen Fahrstil – einmal quer durch das Stadtgebiet von Oranienburg und dann weiter auf die Bundesstraße bis in ein benachbartes Dörfchen vor den Toren von Oranienburg.

Hier, parkte unsere Zielperson, nach rund 40km. Fahrtstrecke, vor einem Mehrfamilien-Wohnblock, stieg aus, verschloss sein Auto und klingelte an einer der Wohnungsklingeln im Erdgeschoss. Nach wenigen Sekunden wurde unsere Zielperson eingelassen.

Auftragsbegleitende Ermittlungen unserer Detektive vor Ort ergaben, dass hier eine ältere Frau mit ihrer – gerade frisch geschiedenen – Tochter wohnte.

„Jetzt wird's interessant“, dachte sich unsere einsatzleitende Detektivin und versuchte sich mit ihren Kollegen über die – dank der frühlingshaften Temperaturen geöffnete – Balkontür mit einem lichtstarken Objektiv Einblick in das Wohnungsinnere zu verschaffen.

Es kam was kommen musste. Auf der Couch saß – innig eine unbekannte junge Frau küssend – unsere Zielperson. Von dieser Situation konnten insgesamt rund 10 Fotos angefertigt werden, bevor unsere Detektive sich, um ein Auffallen, oder gar erkannt werden bei Nachbarn zu vermeiden, zurückziehen mussten. Auftragsbegleitende Ermittlungen ergaben nun, dass die junge Frau auf den Bildern tatsächlich die 24jährige Tochter der Wohnungsinhaberin war und dass auch unsere Zielperson schon seit einigen Wochen hier bei den Nachbarn als dauerhafter Besuch – manchmal sogar mit Übernachtung – bekannt ist.

Gegen 16:15 Uhr verließ unsere Zielperson dann mit „Tatjana“, so der Name der Freundin, die Wohnung und bummelte in ein benachbartes Eiscafé, bestellte hier Eis und turtelte verliebt mit der jungen Frau. All' das, während unsere Auftraggeberin mit dem gemeinsamen Kind zu Hause fest saß.

Unsere Detektive konnten hier dokumentieren, dass unsere Zielperson und „Tatjana“ sehr vertraut miteinander wirkten, sich innig küssten, Händchen hielten und sich gegenseitig verliebt mit Eis fütterten.

Gegen 17:00 Uhr bummelten beide – Hand in Hand – wieder zurück zur Wohnung und verschwanden erneut im Innern.

Das reichte unserer, zwischenzeitlich telefonisch informierten, Auftraggeberin. Unsere Detektive konnten ihre Tätigkeit weisungs- und auftragsgemäß abbrechen und ihre Tätigkeit einstellen. Der familiäre Ausgang dieser Angelegenheit ist uns nicht bekannt.