Die Detektei Oestrich-Winkel und Umgebung ist direkt vor Ort für Sie im Einsatz, und das schon seit 1995. Dank TÜV Zertifikat nach den Standards DIN EN ISO 9001:2008 (Qualitätsmanagement) und dem Standard "geprüfte Servicequalität" können sie auf höchste Qualität vertrauen.
OestrichRathaus“ von Brühl - Eigenes Werk. Lizenziert unter Gemeinfrei über Wikimedia Commons.

Sie sind auf der Suche nach einer Detektei für Oestrich-Winkel, die Ihnen bei der Lösung eines privaten oder geschäftlichen Problems schnell und diskret hilft?!?

Die Detektei Lentz® (GmbH & Co. KG) hilft seit 1995 als Detektei in Oestrich-Winkel und der Umgebung. Bei Lohnfortzahlungsbetrug (Mitarbeiterkrankheit), Schwarzarbeit, Untreue in der Ehe/ Partnerschaft, Spesenbetrug, Abrechnungsbetrug hilft Ihnen unsere Detektei. Oestrich-Winkel ist dabei nur eines von unzähligen Einsatzgebieten unserer Detektei. In Oestrich-Winkel werden wir als Detektei gerne auch für Sie erfolgreich tätig. Beachten Sie die fairen Honorare unserer Detektei. In Oestrich-Winkel wissen das zahlreiche Mandanten unserer Detektei zu schätzen.

Beispielfall aus der Region

Mitarbeiterüberwachung bei Verdacht von Lohnfortzahlungsbetrug gehört zum Hauptaufgabengebiet unserer Detektei. Oestrich-Winkel war in diesem Fall der Einsatzort, da dort die Zielperson wohnhaft war, die observiert (beobachtet) werden sollte, durch unsere Detektei. In Oestrich-Winkel begannen die drei Detektive der mobilen Observationsgruppe unserer Detektei schon zwei Tage später mit der Beobachtung. Wegen angeblicher starker Allergie (O-Ton: Ich kriege kaum Luft und meine Augen sind angeschwollen. So kann ich nicht arbeiten) meldete sich der Metzgergeselle einer größeren Fleischerei gleich für zwei Wochen krank. Da der Chef ihm diese plötzlichen allergischen Reaktionen nach rund zwei Jahren Betriebszugehörigkeit nicht mehr so recht glauben wollte, schaltete er nun die Detektive ein unserer Detektei. In Oestrich-Winkel begannen die Detektive, mit verdecktem Observationsbus und zwei Einsatzfahrzeugen, mit der Beobachtung. Gerade in ruhigen Wohngebieten ist der Einsatz eines solchen verdeckten Observationsbusses absolut notwendig, um das bei Observationen (Beobachtungen) latent immer bestehende Risiko eines möglichen Auffallens, oder gar erkannt Werdens nicht nur bei der Zielperson selbst, sondern auch bei Anwohnern, Nachbarn etc. ausschließen zu können.

Schon am ersten Tag verließ die Zielperson bereits gegen 07:30 Uhr ihr Haus in Oestrich-Winkel mit einer Sporttasche und stieg in ihren davor geparkten Audi A3. Die Detektive unserer Detektei folgten der Zielperson bis zu einem örtlichen Sportstudio. Hier verschwand die Zielperson im Innern. Zwei der drei eingesetzten Detektive folgten der Zielperson und wurden Zeugen, wie diese sich über 1 ½ Stunden körperlich beim Sport absolut verausgabte und konnten alleine hiervon über 50 Fotos anfertigen. Allergie? Zugeschwollene Augen? Schnupfen? Fehlanzeige.

Nach dem Duschen ging die Fahrt für unsere Zielperson gegen 09:45 Uhr weiter bis zu einem Imbiss in einem Gewerbegebiet, rund 30km. entfernt.

Hier verschwand die Zielperson im Innern des Imbiss. Zunächst gingen die Detektive unserer Detektei davon aus, dass die Zielperson sich hier etwas zu Essen holte. Als die Zielperson jedoch auch nach 20 Minuten nicht wieder in Erscheinung trat, ging der dritte Detektiv, der bislang noch nicht bei der Zielperson in das Sichtfeld trat, ebenfalls in den Imbiss und traute seinen Augen kaum. Der angeblich kranke Metzgergeselle stand hinter der Theke und servierte Hamburger, Cheeseburger und Currywürste mit Pommes.

Der Detektiv unserer Detektei in Oestrich-Winkel am Einsatzort fertigte hiervon, mit einer verdeckten Knopfkamera, rund ein Dutzend Fotos.

Am Ende des Observationstages konnten die Detektive unserer Detektei in Oestrich-Winkel als unserem Detektei-Einsatzort über 9 Stunden Arbeit im Imbiss nachweisen und keinerlei Anzeichen einer Allergie. Der Imbiss gehörte, wie spätere Ermittlungen ergaben, dem Vater der Freundin, der zur Zeit im Urlaub war und deshalb die familiäre Unterstützung seiner Tochter und ihres Freundes brauchte, um den Imbiss nicht schließen zu müssen und damit den Umsatzausfall zu haben.

Für derartige familiäre Hilfsdienste wird der nun des Lohnfortzahlungsbetruges überführte Metzgergeselle viel Zeit haben. Die fristlose Kündigung in der Fleischerei des Mandanten unserer Detektei wurde noch am selben Tag ausgesprochen und per Boten überbracht.