Als Detektei in Montabaur und Umgebung seit 1995 im Einsatz für Privatpersonen und Firmen. Der vollständige Verzicht auf Subunternehmer zeichnet uns aus als Detektei. Lörrach wird als operatives Einsatzgebiet ausschließlich mit fest angestellten Detektiven betreut. TÜV zertifiziert nach den Standards DIN EN ISO 9001:2008 (Qualitätsmanagement) und dem Standard "geprüfte Servicequalität" sind wir auch.
clearlens

Herzlichen Glückwunsch: Sie haben die Detektei Lentz für Montabaur gefunden!

Die Detektei Lentz® (GmbH & Co. KG) hilft seit 1995 als Detektei in Montabaur und der Umgebung. Bei Lohnfortzahlungsbetrug (Mitarbeiterkrankheit), Schwarzarbeit, Untreue in der Ehe/ Partnerschaft, Spesenbetrug, Abrechnungsbetrug hilft Ihnen unsere Detektei. Montabaur ist dabei nur eines von unzähligen Einsatzgebieten unserer Detektei. In Montabaur werden wir als Detektei gerne auch für Sie erfolgreich tätig. Beachten Sie die fairen Honorare unserer Detektei. In Montabaur wissen das zahlreiche Mandanten unserer Detektei zu schätzen.

Beispielfall aus der Region

Bei unserer Detektei für Montabaur meldete sich der Geschäftsführer einer Internetagentur aus Montabaur. Er hatte den Verdacht, dass einer seiner Programmierer auf eigene Rechnung Websiten für Kunden der Agentur erstellte und dabei seinen Arbeitgeber unterbot.

Unsere Detektei ermittelte bald, dass der Programmierer tatsächlich privat Webseiten erstellte. Für einen gerichtlich belastbaren Nachweis, dass er seinen Arbeitgeber damit schädigte, reichten die Anhaltspunkte aber nicht aus.

Daraufhin wurde über eine Tarnfirma unserer Detektei offiziell eine Anfrage für einen lukrativen Auftrag bei der Internetfirma, in der der verdächtige Programmierer beschäftigt war, eingereicht. Das Angebot der Agentur wurde dann unter Hinweis auf den hohen Preis abgelehnt.

Kurz darauf erhielten wir unter der Telefonnummer unserer Tarnfirma – einer nicht rückverfolgbaren Festnetznummer – einen Anruf des verdächtigen Programmierers. Er habe mitbekommen, dass wir eine neue Website erstellen lassen möchten und dass uns das Angebot von rund 9.000 € zu teuer war. Er könne uns für nur 4.000 € die gewünschte Seite erstellen, in genau der gleichen Qualität wie die Agentur – allerdings ohne Rechnung.

Wir gaben vor, an diesem Angebot interessiert zu sein, und vereinbarten ein Treffen mit ihm, zu dem der Programmierer auch tatsächlich erschien. Zu unserer Überraschung brachte er sogar einen Praktikanten aus der Agentur unseres Auftraggebers mit, den dieser bislang gar nicht verdächtigt hatte.

Das ganze Treffen, bei dem wir dem Programmierer – wie zuvor telefonisch vereinbart – auch eine „erste Anzahlung“ von 1.000 € übergaben, wurde von unseren Detektiven mittels verdeckter Videotechnik lückenlos und gerichtsverwertbar dokumentiert.

Nach Übergabe der Ermittlungsergebnisse unserer Detektei für Montabaur entließ unser Auftraggeber den betrügerischen Programmierer und den Praktikanten fristlos und meldete den Grund dafür auch an die Bundesagentur für Arbeit. So mussten die beiden Entlassenen auch noch mit einer Sperrzeit beim Arbeitslosengeld rechnen.