Sie suchen eine Detektei? Merzig und Umgebung gehört schon seit über zwei Jahrzehnten zum operativen Einsatzgebiet unserer Detektei. In Stutensee verfügen wir über langjährige Erfahrung als Privatdetektei und Wirtschaftsdetektei. Ein TÜV Zertifikat nach den Standards DIN EN ISO 9001:2008 (Qualitätsmanagement) und dem Standard "geprüfte Servicequalität" haben wir uns mit langjähriger Erfahrung erarbeitet.
Bild "Merzig Rathaus": von Lokilech (Eigenes Werk) [CC-BY-SA-2.0-de], via Wikimedia Commons

Sie sind auf der Suche nach einer Detektei für Merzig, die Ihnen bei der Lösung eines privaten oder geschäftlichen Problems schnell und diskret hilft?!?

Die Detektei Lentz® (GmbH & Co. KG) hilft seit 1995 als Detektei in Merzig und der Merziger Umgebung. Bei Lohnfortzahlungsbetrug (Mitarbeiterkrankheit), Schwarzarbeit, Untreue in der Ehe/ Partnerschaft, Spesenbetrug, Abrechnungsbetrug hilft Ihnen unsere Detektei. Merzig ist dabei nur eines von unzähligen Einsatzgebieten unserer Detektei. In Merzig werden wir als Detektei gerne auch für Sie erfolgreich tätig. Beachten Sie die fairen Honorare unserer Detektei. In Merzig wissen das zahlreiche Mandanten unserer Detektei zu schätzen.

Beispielfall aus der Region

Eine mittelständische Bäckereikette aus dem Raum Merzig kontaktierte im Mai dieses Jahres unsere Detektei für Merzig. Einer Ihrer Angestellten war nun schon seit drei Wochen arbeitsunfähig erkrankt. Da er schon vorher wegen seiner vielen krankheitsbedingten Fehltage aufgefallen war, sollte eines unserer Observationsteams den Mann beobachten.

Drei unserer Detektive nahmen gleich am nächsten Tag die Beobachtung des Mitarbeiters auf. Er verließ früh am Morgen seine Wohnung und fuhr – in ein Krankenhaus. Allerdings blieb er dort sehr viel länger, als ein krankheitsbedingter Untersuchungstermin erwarten ließ, nämlich ganze sieben Stunden. Seltsam war auch, dass er das Krankenhaus durch einen Seiteneingang betrat und verließ, der nicht von Patienten, sondern vom Personal benutzt wurde. Was also tat er in dieser Klinik?

Eine der Detektivinnen unseres dreiköpfigen Observationsteams fand das schnell heraus. Sie folgte dem Mann, hielt sich unter einem sachlichen Vorwand unauffällig in seiner Nähe auf und konnte so feststellen, dass er in der Klinik für einen Subunternehmer tätig war, ein Wäschereiunternehmen, das die Reinigung der Klinikwäsche übernahm. Der angeblich Arbeitsunfähige sortierte für dieses Unternehmen die schmutzige Wäsche und machte sie zum Abtransport bereit. Außerdem war er für die Verteilung der frischen Wäsche auf die einzelnen Stationen zuständig.

Mit diesem Wissen positionierten sich auch die anderen beiden Detektive unauffällig innerhalb des Krankenhauses und zeichneten dabei umfangreiches visuelles Beweismaterial auf. Sie stellten fest, für welches Unternehmen der Mitarbeiter arbeitete, und fanden durch unauffällige Befragungen außerdem heraus, dass man in der Klinik nicht wusste, dass dieser Mitarbeiter für den Subunternehmer "schwarz" arbeitete.

Unser Auftraggeber kündigte dem Mitarbeiter noch am Tag unsere Berichtsübergabe fristlos und informierte außerdem die zuständige Krankenkasse unter Vorlage einer Kopie unseres Berichts.