Wertvolle Hilfe im Betrugsfall

Bereits seit 1995 sind die Detektive der Detektei Lentz in Bad Schwalbach vor Ort im Einsatz, wenn es um Betrugsfälle in geschäftlichen und privaten Belangen geht. Egal, ob es sich um Lohnfortzahlungsbetrug, Spesenbetrug, Abrechnungsbetrug, Schwarzarbeit oder auch den untreuen Ehemann handelt – die Ermittler sorgen diskret aber zielgerichtet für aussagekräftige Ergebnisse.

Professionelle Observationen bestätigen oder entschärfen Verdachtsfälle

Wenn immer wieder derselbe Mitarbeiter ganz plötzlich erkrankt oder der Außendienstmitarbeiter mal wieder zu viele Arbeits- oder Fahrtstunden berechnet entsteht mit der Zeit ein enormer Schaden für das betroffene Unternehmen. Liegt ein begründeter Verdacht vor, sollte daher möglichst rasch gehandelt werden. Auch der Geschäftsführer einer Druckerei in Bad Schwalbach wollte diesbezüglich auf der sicheren Seite stehen und beauftragte die fachkundigen Mitarbeiter der Detektei Lentz. Der Druckerei ging es zu diesem Zeitpunkt finanziell nicht besonders gut, weswegen Kurzarbeit angesagt wurde. War der Arbeitsanfall dann aber einmal wieder höher, wurde meistens der Schichtführer plötzlich zwei Wochen krank. Ein etwaiger Lohnfortzahlungsbetrug musste ihm aber zuerst einmal sicher nachgewiesen werden können, denn er war bereits seit mehr als 18 Jahren in der Druckerei beschäftigt und hatte zudem auch noch zwei schulpflichtige Kinder. Eine fristlose Kündigung durfte daher vom Geschäftsführer der Druckerei nicht leichtfertig ausgesprochen werden. Als der untreue Mitarbeiter sich dann wieder einmal erneut krank meldete, konnten die erfahrenen Detektive endlich mit ihren Ermittlungen beginnen. Angeblich hatte er sich während der Gartenarbeit eine Muskelzerrung zugezogen und konnte deshalb weder richtig stehen noch laufen. Eine mobile Observationsgruppe stellte sehr bald fest, dass die verdächtige Person nicht nur laufen sondern sogar Rad fahren konnte, denn der angeblich so lädierte Schichtführer besorgte sich mal eben beim Bäcker um die Ecke frische Backwaren, welche er dann im Anschluss daran auf seiner gemütlichen Terrasse verzehrte. Doch diese Tatsache allein reichte leider noch nicht aus. Weiterhin blieb die Detektei im Einsatz und setzte die Beobachtungen fort. Weitere Beweise ließen nicht lange auf sich warten. Der verdächtige Mitarbeiter wurde unter anderem noch dabei gesehen, als er bei einer örtlichen Wertstoffsammelstelle Papier und andere Kartonagen entsorgte und im Anschluss daran mit dem Auto zu seinen Schwiegereltern fuhr, um deren Gartenarbeiten zu erledigen. Körperliche Einschränkungen waren auch dabei keine erkennbar. Und auch Einkaufen, Getränkekisten schleppen und sogar Fußballspielen machten dem ach so kranken Mitarbeiter offensichtlich keinerlei Probleme. Aussagekräftige Videoaufnahmen der Detektive reichten letztendlich selbst den Rechtsanwälten des Auftraggebers aus, um weitere Schritte gegen den „Blaumacher“ einzuleiten: Wegen erwiesenem Lohnfortzahlungsbetrugs wurde dem unehrlichen Schichtführer umgehend fristlos gekündigt! Ein harter Preis für ein wenig mehr Freizeit.

Ein Sieg für die Gerechtigkeit

Wieder einmal konnte Dank der kompetenten, diskret arbeitenden Detektive der Detektei Lentz ein Betrugsfall erfolgreich aufgeklärt werden. Und auch hier hat sich wieder einmal bestätigt, dass die Gerechtigkeit letztendlich doch immer siegt. Dies war aber noch lange nicht der letzte Fall, den es für die Ermittler in Bad Schwalbach gab. Die bestens ausgebildeten Detektive stehen gerne auch an zahlreichen anderen Einsatzorten in ganz Deutschland, Europa und sogar Übersee zur Verfügung, um mit viel Know-How und einem hervorragenden technischen Equipment für Recht und Ordnung zu sorgen. Und dies bei absolut fairen Honoraren.