Betrüger haben keine Chance

Ob Schwarzarbeit, Lohnfortzahlungs- oder Spesenbetrug, Schwarzarbeit, Abrechnungsbetrug oder der untreue Ehepartner – betrogen wird immer und überall. Und wirklich niemand ist davor sicher. Auch die Hansestadt Hamburg bleibt davor nicht verschont. Wer hier einem begründeten Verdacht nachgehen möchte, sollte jedoch keinesfalls auf eigene Faust handeln. Eigenmächtige Verfolgungsjagden sind meistens nicht nur erfolglos sondern in vielen Fällen zudem auch noch gefährlich. Die erfahrenen Detektive der Detektei Lentz verfügen sowohl über das notwendige Know-How als auch über eine technische Ausrüstung, welche den neuesten Standards entspricht. Wer auf der Suche nach einem erfahrenen, gut geschulten Privatdetektiv im Einsatz in Hamburg und Umgebung ist, sollte sich unbedingt mit der Detektei Lentz in Verbindung setzen, die darüber hinaus auch an vielen weiteren Einsatzorten in Deutschland vertreten ist.

Klare Fakten durch eine Observation

Liegt ein begründeter Verdacht vor, sollte unbedingt ein erfahrener Privatdetektiv mit der Observation der betreffenden Person beauftragt werden, denn durch unqualifiziertes, eigenmächtiges Handeln würde der Täter eventuell vorgewarnt werden. Und auch selbst erbrachte Beweise sind nicht viel wert. Durch die umfassenden Dokumentationen der Detektei ist gewährleistet, dass man vor Gericht nicht wegen eines lapidaren Formfehlers scheitert. Die Detektei Lentz unterliegt außerdem der strengen Kontrolle des TÜV-Rheinland und muss sich jedes Jahr aufs Neue strengen Qualitätsrichtlinien stellen. Der Vorteil für die Mandanten liegt auf der Hand – nämlich absolut seriös arbeitende Detektive mit hohem Qualitätsstandard, die über eine langjährige Berufserfahrung verfügen. Übrigens: Es werden grundsätzlich keine Fahrtkosten berechnet und auch der Stundensatz der Detektive wird prinzipiell erst ab dem direkten Einsatzort berechnet!

Diebstahl ist kein Kavaliersdelikt

Unehrliche Mitarbeiter gibt es vermutlich in jedem Unternehmen. So auch im Fall eines Hamburger Autoteileherstellers, der die Detektive der Detektei Lentz um ihre Hilfe gebeten hat. Der Geschäftsführer des Unternehmens hatte den anfänglich nur vagen Verdacht, dass sein Teiledienstleister immer wieder Waren entwendete und privat weiterverkaufen würde. Wenige Tage nach der Beauftragung der Detektei begann ein mobiles Observationsteam mit der Überwachung des verdächtigen Mitarbeiters. Und tatsächlich wurde der äußerst unsichere Anfangsverdacht nur wenige Zeit später bestätigt. Die Observation ergab, dass der Mann immer wieder während der Arbeitszeit diverse Einzelteile im Kofferraum seines Wagens verschwinden ließ, die er nach Arbeitsende an unterschiedliche Werkstätten in und um Hamburg illegal verkaufte. Die Detektive haben ihre Zielperson dabei auch im stärksten Hamburger Berufsverkehr nie aus den Augen verloren. Dies ist ebenfalls Teil der hervorragenden Ausbildung, die jeder geprüfte Privatdetektiv absolvieren muss. Am vierten Abend der Beschattung tauchte der Mitarbeiter nochmals auf dem Firmengelände auf und entwendete weiteres Firmeneigentum. Diesmal führte er die Detektive zu einer Kleingartenkolonie, die sich im Hamburger Stadtteil Bergedorf befand. Dort wurde das Diebesgut zunächst einmal zwischengelagert, bis es dann doch im Internet zu absoluten Dumpingpreisen angeboten wurde. Die kompletten Beobachtungen wurden durch die Privatdetektive sowohl visuell als auch schriftlich dokumentiert. So lagen letztendlich absolut hieb- und stichfeste Beweise vor, die ohne Probleme vor Gericht anerkannt wurden. Diebstahl ist und bleibt eine Straftat. Der Hamburger Autoteilehersteller war mit der aufregenden Detektivarbeit äußerst zufrieden. Als die Polizei bei der Durchsuchung der Gartenhütte schließlich Waren im Wert von etwa 30.000 Euro sicherstellen konnte, wurde ihm erst so richtig bewusst, dass ihn der Einsatz der Detektive vor einem enorm hohen unternehmerischen Schaden bewahrt hat.