Detektei in Karlsruhe gesucht? Baden-Württemberg gehört seit 1995 zu unserem Einsatzgebiet. Geschäftliche und private Ermittlungen werden von unseren Privat- und Wirtschaftsdetektiven übernommen.
Karl-Friedrich-Denkmal am Schlossplatz Karlsruhe (cropped)“ von Günter Josef Radig - Eigenes Werk. Lizenziert unter CC BY-SA 3.0 de über Wikimedia Commons.

Erfahrene Detektive am Standort unserer Detektei in Karlsruhe

Die Detektei Lentz® (GmbH & Co. KG) hilft seit 1995 als Detektei in Karlsruhe und der Karlsruher Umgebung. Das Einsatzgebiet unserer Detektive zieht sich über Bruchsal und Rastatt bis nach Pforzheim. Bei Lohnfortzahlungsbetrug (vorgetäuschte Krankheit eines Mitarbeiters), Schwarzarbeit, Untreue in der Ehe/Partnerschaft, Spesenbetrug und Abrechnungsbetrug helfen Ihnen unsere Wirtschafts- und Privatdetektive. Karlsruhe ist dabei nur eines von unzähligen Einsatzgebieten unseres Detektivbüros.

Unsere Detektive können auf eine hohe Empfehlungsquote von über 95% stolz sein, die durch ihre professionelle und diskrete Vorgehensweise bei der Beratung, der Recherche und der Ermittlung verdient wurde. Ein weiterer Grund für diese hohe Empfehlungsquote unserer Detektei dürfte ganz klar unsere TÜV-Zertifizierung und die damit verbundenen hohen Qualitätsmaßstäbe sein, die bei uns schon seit dem Jahr 2002 gelten.

 

Diskreter Detektiv-Einsatz in Karlsruhe + Baden-Württemberg

Unsere Ermittler sind ohne lange Anfahrtswege direkt vor Ort für Sie erreichbar und garantieren Ihnen einen optimalen Service – auch über die normalen Bürozeiten hinaus. Egal ob Sie eine Detektei im privaten Bereich, z.B. bei Untreueverdacht in der Partnerschaft, Unterhaltsstreitigkeiten bei nachehelichem Unterhalt, oder Trennungsunterhalt oder im geschäftlichen Bereich, z.B. bei Abrechnungsbetrug oder Spesenbetrug durch einen ihrer Mitarbeiter, oder Verdachts von Lohnfortzahlungsbetrug im Krankheitsfall (Mitarbeiterkrankheit) benötigen.

 

Gute Gründe für professionelle Privat- und Wirtschaftsdetektive

Wir helfen Ihnen als Detektei im Raum Karlsruhe, bundesweit und sogar international bei Fällen mit berechtigtem Interesse unserer Mandanten. Und das…

  • ohne Kosten für Anfahrt + Abfahrt zum Einsatzort
  • ohne versteckte Nebenkosten
  • ohne Kosten für Berichte, Fotos, Videos usw.
  • ohne Subunternehmer + schlechte ausgebildete Aushilfen, Ex-Polizeibeamte usw.

versprochen! Dafür stehen wir als Detektei Lentz® (GmbH & Co. KG) mit unserem guten Namen. Unsere Detektive sind schon seit 1995 mit überdurchschnittlichem Erfolg für Personen in Karlsruhe tätig.

 

Beispielfall aus der Region

Eine Landschaftsgärtnerei aus Karlsruhe wandte sich telefonisch an unsere Detektei für Karlsruhe. Der Geschäftsführer hatte den Verdacht, dass zwei seiner Mitarbeiter für die Kunden arbeiteten, denen seine Angebote zu teuer waren. Mehrere anonyme Hinweise die per E-Mail bei ihm eingingen bestärkten diesen Verdacht.

Eine mobile Observationsgruppe unserer Detektei für Karlsruhe begann mit der Observation (Beobachtung) der beiden fraglichen Mitarbeiter am Freitag-Mittag zum Feierabend am Firmensitz der Landschaftsgärtnerei.

Anstatt nach Hause zu fahren, trafen sich beide im Nachbarort, stiegen in ein gemeinsames Auto um und fuhren dann in ein Neubaugebiet.

Die Detektive unserer Detektei für Karlsruhe konnten eine unerkannte Verfolgung aufrecht erhalten und so dokumentieren, dass die beiden Landschaftsgärtner in Karlsruhe zu einem neu errichteten Haus fuhren und dort begannen, einen bereits bereit liegenden Rollrasen zu verlegen.

Auftragsbegleitende Ermittlungen unserer Detektei in Karlsruhe ergaben, dass es sich bei dieser Baustelle um eine der Baustellen handelte, für die unser Auftraggeber – also der Arbeitgeber unserer beiden Zielpersonen – zwar ein Angebot abgegeben, aber keinen Auftrag erhalten hatte.

Das Material (Rollrasen, Sträucher etc.) kaufte der Bauherr im Baumarkt bzw. bei einem ortsansässigen Gartengroßhandel. Die Arbeiten wurden nach Feierabend von den Mitarbeitern unserer Mandantschaft gegen Barzahlung (schwarz) erledigt. Sowohl Freitag als auch am darauffolgenden Samstag konnten unsere Detektive in Karlsruhe die beiden Mitarbeiter bei der Neuanlage des Gartens dokumentieren.

Beide Männer wurden zwischenzeitlich fristlos entlassen. Unser Mandant war über das „unsoziale und egoistische Verhalten“, so seine wörtliche Äußerung, so verärgert, dass er sich nicht auf eine außergerichtliche Einigung einlassen wollte und stattdessen Meldung an die zuständigen Sozialbehörden machte und auch unsere Kosten als „Kosten der notwendigen Beweisführung“ nach §91 ZPO nun einklagt.