Detektei Helgoland ist seit 1995 für Sie im Einsatz, egal ob privat oder geschäftlich. Da wir TÜV zertifiziert sind, nach den Standards DIN EN ISO 9001:2008 (Qualitätsmanagement) und dem Standard "geprüfte Servicequalität“, können sie auf eine professionelle Arbeitsweise vertrauen und von unserer Berufserfahrung profitieren.
neurobite - Fotolia

Sie suchen eine Detektei auf Helgoland zur Durchführung von Ermittlungen, Beobachtungen und sonstigen Recherchen?!? ...dann ist es schön, dass Sie die Detektei für Helgoland, nämlich die Detektei Lentz®, gefunden haben.

Die Detektei Lentz® (GmbH & Co. KG) hilft seit 1995 als Detektei auf Helgoland und der Umgebung. Bei Lohnfortzahlungsbetrug (Mitarbeiterkrankheit), Schwarzarbeit, Untreue in der Ehe/ Partnerschaft, Spesenbetrug, Abrechnungsbetrug hilft Ihnen unsere Detektei. Helgoland ist dabei nur eines von unzähligen Einsatzgebieten unserer Detektei. Auf Helgoland werden wir als Detektei gerne auch für Sie erfolgreich tätig. Beachten Sie die fairen Honorare unserer Detektei. Auf Helgoland wissen das zahlreiche Mandanten unserer Detektei zu schätzen.

Beispielfall aus der Region

Unsere Detektei für Helgoland als Einsatzgebiet erhielt den Auftrag einer Mandantin aus Rosenheim. Hintergrund war die Tatsache, dass der 44jährige Ehemann der Mandantin beruflich auf der berühmten Nordseeinsel Helgoland zu tun hatte und die Mandantin unserer Detektei für Helgoland den Verdacht hatte, dass ihr Mann dort nicht nur beruflichen Aktivitäten nachging, sondern sich auch privat mit einer Freundin vergnügte. Hauptanhaltspunkt dafür, war wohl die Tatsache, dass die Mandantin durch Zufall erfahren hatte, dass ihr Mann kein Einzelzimmer, sondern eine Suite in einem Hotel vor Ort gebucht hatte.

Nach der umfangreichen, telefonischen Beratung mit einem der Mandantenbetreuer unserer Detektei für Helgoland wurde entschieden, dass eine unserer mobilen Observationsgruppen zeitnah mit der Beobachtung des vermeidlich untreuen Mannes beginnen sollte.

Unsere drei Detektive begannen mit der Observation auf Helgoland und konnten zunächst nur feststellen, dass der Mann das Hotel morgens kurz nach acht Uhr in der Tat alleine verlies und über den Tag verteilt verschiedene Kundentermine wahrnahm. Soweit nichts Ungewöhnliches.

Als der Mann gegen 17:15 Uhr in sein Hotel zurückkehrte und das allabendliche Telefonat mit seiner Frau in Rosenheim absolviert hatte, betrat gegen 19:10 Uhr jedoch eine junge Dame, circa 20-25 Jahre alt, das Hotel und meldete sich an der Rezeption als Besucherin unserer Zielperson an und wurde kurze Zeit später auch in das Zimmer im 1. Stock gelassen. Aufgrund des Verhaltens der jungen Dame und der Tatsache, dass diese sich im Hotel auszukennen schien, gingen die Detektive unserer Detektei für Helgoland nicht vom ersten Besuch der jungen Frau aus.

Auftragsbegleitende Ermittlungen über das Autokennzeichen des PKW, mit welchem die junge Dame bis vor das Hotel gefahren war, ergaben, dass das Fahrzeug auf einen Mann zugelassen war, der einen örtlichen Escortservice betrieb. Offenbar – so die Vermutung – war die junge Dame eine „Professionelle“?!? Hier galt es nun den Beweis zu erbringen.

Mittels verdeckter Videoaufzeichnung aus einem Nachbarhaus, zu welchem sich unsere Detektive Zugang verschaffen konnten, gelang es unseren Detektiven das Treiben durch das gekippte Hotelfenster im 1. Stock so zu dokumentieren, dass klar wurde, dass die Zielperson unserer Detektei für Helgoland mit der jungen Frau keine Kochrezepte im Hotelzimmer austauschte…

Weitere, auftragsbegleitend durch die Detektive unserer Detektei für Helgoland am nächsten Tag durchgeführte, Ermittlungen ergaben, dass unsere Zielperson an allen drei Tagen jeden Abend von der gleichen Dame Besuch im Hotelzimmer erhalten hatte und die Dame immer für mehrere Stunden bei der Zielperson geblieben war.

Der private Ausgang dieser Angelegenheit ist den Detektiven unserer Detektei für Helgoland nicht bekannt. Die Auftraggeberin unserer Detektei für Helgoland zeigte sich jedenfalls äußerst zufrieden mit dem detaillierten Ergebnis und wirkte bei der Berichtsübergabe sehr gefasst.