Als Detektei Erlangen und Umgebung seit 1995 im Einsatz für Privatpersonen und Firmen. Der vollständige Verzicht auf Subunternehmer zeichnet uns aus als Detektei. Lörrach wird als operatives Einsatzgebiet ausschließlich mit fest angestellten Detektiven betreut. TÜV zertifiziert nach den Standards DIN EN ISO 9001:2008 (Qualitätsmanagement) und dem Standard "geprüfte Servicequalität" sind wir auch.
Schloss-Erlangen01“ von Selby - Eigenes Werk. Lizenziert unter CC BY-SA 3.0 über Wikimedia Commons.

Die Detektive unserer Detektei für Erlangen finden Sie unter anderem direkt in Erlangen und ganz Bayern für Sie im Einsatz.

Die Detektei Lentz® (GmbH & Co. KG) hilft seit 1995 als Detektei in Erlangen und der Erlangener Umgebung. Bei Lohnfortzahlungsbetrug (Mitarbeiterkrankheit), Schwarzarbeit, Untreue in der Ehe/ Partnerschaft, Spesenbetrug, Abrechnungsbetrug hilft Ihnen unsere Detektei. Erlangen ist dabei nur eines von unzähligen Einsatzgebieten unserer Detektei. In Erlangen werden wir als Detektei gerne auch für Sie erfolgreich tätig. Beachten Sie die fairen Honorare unserer Detektei. In Erlangen wissen das zahlreiche Mandanten unserer Detektei zu schätzen.

Beispielfall aus der Region

Unsere Detektei ist als Detektei in Erlangen als Einsatzort tätig. Aber nicht nur dort, sondern bei Bedarf auch europa- und weltweit. Diesen Umstand machte sich ein Mandant zu nutze und beauftragte unsere Detektei, um als Detektei in Erlangen als Einsatzort, tätig zu werden. Da er jedoch davon ausging, dass der Auftrag sich auch außerhalb Deutschlands erstrecken würde und wir generell – weltweit – keinerlei Anfahrtskosten und Spesen abrechnen, kam ihm dieser Umstand sehr entgegen.

So kam es, dass wir – in Abwesenheit des Mandanten unserer Detektei für Erlangen, einem 62-jährigen Geschäftsmann aus Erlangen, seine zu Hause verbliebene Gattin observieren sollten. Er hatte den Verdacht, dass diese sich in seiner 14-tägigen Abwesenheit mit einem anderen Mann treffen und einige Tage Kurzurlaub einlegen würde.

So kam es, dass eine mobile Observationsgruppe unserer Detektei in Erlangen als Einsatzort bei diesem Auftrag, zwei Wochen später, am Tag der Abreise unseres Mandanten, mit der Beschattung seiner 49-jährigen Gattin begann. Beide waren seit 20 Jahren verheiratet und verbrachten die meiste Zeit gemeinsam. Dennoch war er häufig auf Geschäftsreise und – Kinder existierten in der Ehe keine – hatte den Verdacht, dass seine Gattin diese Zeit mit einem anderen Mann verbrachte.

Gegen Mittag verließ die 49-jährige Angela S. zum ersten mal das Haus, stieg in ihren Mercedes SLK und fuhr zuerst zum Friseur, bei dem sie schon drei Stunden verbrachte, dann weiter in ein Nagelstudio und schließlich in eine Massagepraxis. Okay: Die Gattin des Mandanten unserer Detektei für Erlangen legte offenbar einen Wellnesstag ein. Soweit, so gut. Von Untreue (noch) keine Spur.

Im Anschluss fuhr die Dame wieder zurück nach Hause und verschwand im Haus. Die drei Detektive unserer Detektei in Erlangen als Detektei-Einsatzort, observierten noch bis gegen 23 Uhr, bis das Licht im Haus ausging und nicht mehr mit Männerbesuchen zu rechnen war.

Auch am nächsten und übernächsten Tag, widmete sich die Zielperson unserer Detektei Erlangen* nur ihren Aufgaben als Hausfrau. Sie pflanzte Blumen im heimischen Vorgarten, erledigte ein paar kleinere Einkäufe und verbrachte Zeit mit zwei Freundinnen und ging mit einer Nachbarin in die Damensauna.

Alles nichts ungewöhnliches.

Am vierten Observationstag unserer Detektei in Erlangen am Einsatzort, verlief der Tag bis Mittag genauso wie die drei vorangegangenen Tage. Völlig unauffällig.

Es war ein Donnerstag. Gegen 16 Uhr kam die 49-jährige Angela S. aus dem Haus in Erlangen und lud eine mittelgroße Tasche in ihren SLK ein und startete die Fahrt.

Die Fahrt ging – vom Einsatzort aus unserer Detektei in Erlangen, aus – weiter bis in eine Kleinstadt, rund 25km. entfernt. Hier stieg zu Angela S. ein Mann in den SLK zu, der bereits, ebenfalls mit kleiner Reisetasche ausgestattet, am Straßenrand wartete. Die Fahrt ging dann bis zum nächsten Flughafen. Hier parkte Angela S. ihren SLK in einem der Parkhäuser und sodann ging es für beide zum Check-In. Beide achteten jedoch darauf, dass sie weder Hand in Hand liefen, noch sich küssten. Zu groß war die Angst, von einem Freund gesehen zu werden.

Die Detektive unserer Detektei für Erlangen konnten klar erkennen, dass beide gemeinsam für einen Air Berlin Flug nach Palma eincheckten. Die Detektive unserer Detektei Erlangen* besorgten sich ebenfalls auf die Schnelle drei Tickets und organisierten bereits ab Palma drei Mietfahrzeuge.

Im Flugzeug dann erste Erfolgsmeldung: Beide saßen auf den Sitzen 14A + B, küssten sich nun und hielten Händchen. Durch geschickte Fragestellungen und gute Beziehungen zur Fluggesellschaft gelang es den Detektiven unserer Detektei für Erlangen die Identität des auf 14B sitzenden Mannes zu klären. Zumindest schon einmal seinen vollen Namen und Geburtsdatum. Diese Daten wurden an unsere Detektei-Zentrale weitergeleitet die dann ihrerseits, mit dem Ortsnamen, in welchem Angela S. Herrn Holger W., 33 Jahre alt, abgeholt hatte, die Adresse innerhalb weniger Minuten ermittelt hat. Auch konnte geklärt werden, dass Holger W. in der Firma des Mandanten unserer Detektei für Erlangen als Marketingleiter arbeitete. Damit war klar, dass beide sich auf einer der letzten Weihnachtsfeiern im Betrieb kennengelernt haben mussten, da dies der einzige Moment war, zu welchem Angela S. Kontakt zu Mitarbeitern der Firma ihres Mannes hatte.

Unsere Detektive unserer Detektei für Erlangen konnten in den folgenden drei Tagen ein romantisches Wochenende zwischen der Zielperson unserer Detektei Erlangen*, Angela S. und dem 16 Jahre jüngeren Holger W. in Alcudia, im Norden Mallorcas, nachweisen. Beide bewegten sich völlig ungezwungen und küssten und liebkosten sich in aller Öffentlichkeit; sehr zur Freude unserer Detektive, die hieb- und stichfestes , visuelles Material anfertigen konnten.

Ihrem Mann wird Angela S. später erzählen, sie sei – wegen des schlechten Wetters in Deutschland – alleine ein Wochenende spontan in die Sonne nach Palma geflogen und habe sich die Stadt und die Kathedrale angeschaut.

Nur die halbe Wahrheit, wie Angela S. zugeben musste, nachdem ihr der Bericht und die Bilder unserer Detektei für Erlangen von ihrem Mann vorgelegt wurde.

Dank Ehevertrag, der eine entsprechende „Fremdgeh-Klausel“ enthielt, konnte unser Mandant die Unterhaltszahlungen nach der nun erfolgten Scheidung erheblich reduzieren; alleine dadurch hatte sich der Einsatz unserer Detektei in Erlangen als Detektei-Einsatzort, schon mehr als rentiert.

Sie haben ein ähnliches Problem und suchen eine Detektei für Erlangen, um in Erlangen und Umgebung einen Einsatz zu realisieren? Rufen Sie uns an als Detektei. In Erlangen kennen wir uns hervorragend aus und stehen Ihnen natürlich auch bei geschäftlichen Problemen, z.B. Mitarbeiterkrankheit, Schwarzarbeit, Arbeitszeitbetrug o.ä. effektiv und schnell zur Verfügung. Rufen Sie uns einfach gebührenfrei an. Wir sind gerne für Sie da.