Sie suchen eine Detektei für Donaueschingen? …dann sollten Sie sich von einem Fachberater unserer Detektei am besten gleich unverbindlich und kostenfrei telefonisch oder per E-Mail beraten lassen. Das regelmäßige Einsatzgebiet unserer Detektei Donaueschingen * und unserer Detektive zieht sich bis nach Freiburg im Breisgau und Villingen-Schwenningen. Unsere Detektei in Donaueschingen als Detektei Einsatzort? Kein Problem. Unsere Detektei verfügt über ortskundige und ausgebildete geprüfte Detektive (ZAD), die ihr Problem schnell, kostenorientiert und international anerkannten Qualitätsmaßstäben lösen.

Die Detektei Lentz® (GmbH & Co. KG) hilft seit 1995 als Detektei in Donaueschingen und der Donaueschinger Umgebung,  mit fest in unserer Detektei angestellten Detektiven. Oftmals unqualifizierte Subunternehmer, oder gar Aushilfen finden Sie als Detektive in unserer Detektei in Donaueschingen und der ganzen Umgebung nicht! Dies garantieren wir Ihnen als Qualitätsmerkmal unserer detektivischen Arbeit schriftlich in unseren Verträgen. Die vielzahl der positiven Kundenstimmen, die unsere Detektei nicht nur als Detektei in Donaueschingen, sondern auch als Detektei in ganz Deutschland schon erhalten hat und die für Jedermann im Internet öffentlich nachzulesen sind, zeigen, dass dieser Weg der richtige ist. Solche Maßstäbe gelten leider nicht in jeder Detektei in Donaueschingen! Achten Sie deshalb bei der Auswahl "ihrer" Detektei auf das TÜV-CERT® Zeichen. Die Vorteile einer TÜV-Zertifizierung ihrer Detektei in Donaueschingen als Einsatzort lesen Sie hier.

Bei Lohnfortzahlungsbetrug (Mitarbeiterkrankheit), Schwarzarbeit, Untreue in der Ehe/ Partnerschaft, Spesenbetrug, Abrechnungsbetrug hilft Ihnen unsere Detektei. Donaueschingen ist dabei nur eines von unzähligen Einsatzgebieten unserer Detektei. In Donaueschingen werden wir als Detektei gerne auch für Sie erfolgreich tätig. Beachten Sie die fairen Honorare unserer Detektei. In Donaueschingen wissen das zahlreiche Mandanten unserer Detektei zu schätzen.

Beispielfall aus der Region

Unsere Detektei für Donaueschingen erhielt den Anruf eines Anwalts, der im Auftrag seines Mandanten eine Detektei für einen Einsatz in Donaueschingen engagieren sollte. Hintergrund war die Vermutung, dass der Mandant von einem seiner Außendienstmitarbeiter betrogen wurde, indem Kunden bzw. Arbeitszeit in dem Wochenbericht des Außendienstlers falsch dokumentiert wurden.

Nach einer eingehenden Besprechung der Ausgangssituation begann eine der mobilen Observationsgruppen unserer Detektei für Donaueschingen mit der zeitnahen Beobachtung des Außendienstlers an zunächst fünf Tagen von Montag bis einschließlich Freitag. Im Verlauf der Observation (Beobachtung) des Mannes konnten zahlreiche Aktivitäten dokumentiert werden. So besuchte der Mann zwar auch einige seiner Kunden, jedoch erledigte er auch unzählige private Aktivitäten, wie ausgiebige Arzttermine, Besuche von Baumärkten und Kaufhäusern u.v.a. innerhalb seiner Arbeitszeit. An zwei Tagen läutete der observierte Außendienstler gegen 14:30 Uhr bereits den endgültigen Feierabend ein und widmete sich seiner Gartenarbeit.

Alles in allem ergab sich eine tatsächlich geleistete Arbeitszeit von 29,25 Stunden innerhalb der Woche – demgegenüber stand eine Arbeitszeit von 40,00 Stunden lt. Arbeitsvertrag.

Damit konfrontiert, entgegnete der Außendienstler dreist „…das ist doch nicht schlimm, das machen doch alle so.“ - eine Haltung, die ihm auch vor dem Arbeitsgericht nur wenig Sympathie einbrachte. Die fristlose Kündigung wegen Arbeitszeitbetruges wurde bestätigt und die Kosten unserer Detektei für Donaueschingen als „Kosten der notwendigen Beweisführung im Sinne des §91 ZPO“ anerkannt. Diese Kosten muss der zwischenzeitlich gekündigte Mann an unseren Mandanten noch in vier Raten erstatten; im Gegenzug erhält der Außendienstler ein wohlwollendes Arbeitszeugnis mit der Gesamtbeurteilung „gut“ ausgestellt, so der vor Gericht getroffene Vergleich.