Unsere Detektei Dachau ist seit 1995 nach den Standards DIN EN ISO 9001:2008 (Qualitätsmanagement) und dem Standard "geprüfte Servicequalität" TÜV zertifiziert und im operativen Einsatz. Von der höchst professionellen Arbeitsweise können sie nur profitieren. Operative Einsätze, privat und geschäftlich, bauen auf langjähriger Erfahrung.
magann - Fotolia

Die Detektei Lentz® (GmbH & Co. KG) hilft seit 1995 als Detektei in Dachau und der Dachauer Umgebung. Bei Lohnfortzahlungsbetrug (Mitarbeiterkrankheit), Schwarzarbeit, Untreue in der Ehe/ Partnerschaft, Spesenbetrug, Abrechnungsbetrug hilft Ihnen unsere Detektei. Dachau ist dabei nur eines von unzähligen Einsatzgebieten unserer Detektei. In Dachau werden wir als Detektei gerne auch für Sie erfolgreich tätig. Beachten Sie die fairen Honorare unserer Detektei. In Dachau wissen das zahlreiche Mandanten unserer Detektei zu schätzen.

Wir sind schon seit 1995 regelmäßig mit unseren als Detektiv ausgebildeten Privatdetektiven und Wirtschaftsdetektiven in Dachau und Umgebung für Mandanten im Einsatz, um Beweise zu sichern, Sachverhalte aufzuklären und Licht in das Dunkel von Problemsituationen zu bringen.

Beispielfall aus der Region

Die Detektei Lentz®-Gruppe beschäftigt viele, eigene mobile Observationsgruppen, weswegen wir viele ortskundige Detektive unserer Detektei absolut ohne Kosten für An-/ Abfahrt zum eigentlichen Einsatzort schnell und sicher einsetzen können. Diesen Vorteil nutzte auch der Geschäftsführer eines Autohauses aus Dachau. „Detektei: Damit habe ich mich noch nie beschäftigt“, waren seine ersten Worte an den diensthabenden Mandantenbetreuer unserer Detektei in unserer Telefozentrale unserer Detektei für Dachau. Er beauftragte über die kostenfreie Service-Hotline unsere Detektei für einen Einsatz in Unterschleißheim. Dort wohnte einer seiner Kundendienstmeister, der nun schon in der dritten Woche arbeitsunfähig krank gemeldet war. Seltsamerweise kam die dritte Krankmeldung nun von einem neuen Arzt und war erneut als „Erstbescheinigung“ ausgestellt. Das erregte das Misstrauen des bis dahin offenbar recht gutgläubigen Geschäftsführers des Autohauses aus Dachau.

Eine mobile Observationsgruppe unserer Detektei für Dachau begann tags darauf mit dem Einsatz am Einsatzort unserer Detektei in Unterschleißheim.

Die zunächst auf drei Tage angesetzte Beobachtung des vorgeblich kranken Kundendienstmeisters bestätigte dann auch ziemlich schnell den Anfangsverdacht des Geschäftsführers des auftraggebenden Autohauses an unsere Detektei für Dachau.

Der Kundendienstmeister war nämlich, wie der Einsatz der drei Detektive der mobilen Observationsgruppe unserer Detektei in Unterschleißheim am Wohnsitz des Kundendienstmeisters ergab, aktives Mitglied des örtlichen „Käfer und Bully Clubs“ und widmete sich privat der Erhaltung und Pflege dieser Volkswagen Fahrzeugtypen. Leider tat er das auch sehr intensiv in einer Hinterhofwerkstatt in München während seiner Krankheit. An allen drei Observationstagen konnte der Mann auf über 160 Fotos dokumentiert werden, wie er praktisch in Vollzeit drei unterschiedliche Fahrzeuge reparierte, polierte und auf die bevorstehende Ausstellung dieser Fahrzeuge auf einer örtlichen Gewerbeschau in München vorbereitete.

Nach drei Einsatztagen der Detektive unserer Detektei in Unterschleißheim waren so viele Beweise gesammelt und zusammengetragen, dass der Geschäftsführer des Autohauses als Auftraggeber unserer Detektei für Dachau den in Unterschleißheim wohnhaften Kundendienstmeister fristlos wegen erwiesenem Lohnfortzahlungsbetrug im Krankheitsfall entlassen konnte.

Auch eine von dem Kundendienstmeister eingereichte Kündigungsschutzklage brachte vor dem Arbeitsgericht ebenso wenig Erfolg wie der Widerspruch gegen die Rückforderung der Kosten unserer Detektei für Dachau durch den Geschäftsführer des Autohauses als „Kosten der notwendigen Beweisführung, nach §91 ZPO.“ Lediglich der Anspruch des Kundendienstmeisters auf ein „wohlwollendes, qualifizierendes Arbeitszeugnis, ohne Angabe der Kündigungsgründe“ erhielt dieser vor Gericht zugesprochen.