Detektei Bebra seit zwei Jahrzehnten vor Ort operativ im Einsatz für private und geschäftliche Mandanten. TÜV zertifiziert nach den Standards DIN EN ISO 9001:2008 (Qualitätsmanagement) und dem Standard "geprüfte Servicequalität" garantieren höchste Qualität und professionelle Arbeitsweise in allen Situationen unserer Detektei. Nürnberg ist operatives Einsatzgebiet seit 1995.
Martina Berg - Fotolia

Die Detektei Lentz® (GmbH & Co. KG) hilft seit 1995 als Detektei in Bebra und der Bebraer Umgebung. Bei Lohnfortzahlungsbetrug (Mitarbeiterkrankheit), Schwarzarbeit, Untreue in der Ehe/ Partnerschaft, Spesenbetrug, Abrechnungsbetrug hilft Ihnen unsere Detektei. Bebra ist dabei nur eines von unzähligen Einsatzgebieten unserer Detektei. In Bebra werden wir als Detektei gerne auch für Sie erfolgreich tätig. Beachten Sie die fairen Honorare unserer Detektei. In Bebra wissen das zahlreiche Mandanten unserer Detektei zu schätzen.

Die Detektei Lentz® ist für Bebra eine der wenigen Detekteien, die eigene, ortskundige "geprüfte Detektive - ZAD" für Bebra und die Umgebung von Bebra einsetzt und somit auf alle Anfragen und Wünsche unserer Mandanten kurzfristig und vor allen Dingen ohne Abrechnung von sonstigen Kosten für die Anreise zum eigentlichen Einsatzort in Bebra oder der Umgebung von Bebra reagieren kann.

Beispielfall aus der Region

Im Februar waren drei Detektive unserer Detektei für Bebra in Bebra für fünf Tage im Einsatz. Gleich zwei Mitarbeiter unserer Mandantschaft hatten sich dort - während der Karnevalstage - arbeitsunfähig krank gemeldet. Auffällig war, dass beide vom gleichen Arzt mit identischen Diagnosen krankgeschrieben wurden. Dies ließ unsere Mandantin, ein medizinischer Laborbetrieb, hellhörig werden. Da die Mandantin selbst ein TÜV-CERT Unternehmen betreibt, wusste Sie sehr genau, welch hohen Stellenwert dieses Qualitätssiegel für ein Unternehmen Inne hat und entschied sich daher auch bei der Auswahl der Detektei, auf das Vorhandensein dieses Qualitätssiegels zu achten und entschied sich daher letztlich für unsere Detektei für Bebra als Einsatzort.

Eine mobile Observationsgruppe unserer Detektei für Bebra heftete sich an die Fersen beider angeblich kranker Mitarbeiter. Die Detektive unserer Detektei für Bebra konnten so feststellen, dass beide Mitarbeiter nicht nur an der letzten Prunksitzung eines großen Karnevalsvereins, am letzten Faschingssamstag, aktiv Teilnahmen, sondern auch am Rosenmontag und Faschingsdienstag die "tollen Tage" in vollen Zügen genossen und feierten, was das Zeug hielt.

Unsere drei in Bebra eingesetzten Detektive unserer Detektei lieferten über 400 Fotos und mehrere Videoaufzeichnungen ab, aus denen sich - rein optisch - keinerlei Anzeichen des diagnostizierten "grippalen Infekts" beider vorgeblich kranker Mitarbeiter ergab.

Beide wurden nach ihrer Rückkehr mit unseren Berichten durch die Geschäftsführer konfrontiert und willigten - bei Vermeidung einer Strafanzeige wegen Lohnfortzahlungsbetrug - in einen fristlosen Aufhebungsvertrag ein. Stillschweigen über die wahren Kündigungsgründe wurde darin ebenso vereinbart, wie die 50%ige Rückerstattung der Detektivkosten durch die überführten Mitarbeiter an unseren Mandanten.