Detektei Bad Kreuznach ist seit zwei Jahrzehnten in privaten und geschäftlichen Einsätzen tätig und regelmäßig vor Ort. Wir garantieren hohe Leistung und fachkundige Arbeitsweisen, die von viel Berufserfahrung zeugen. Nach den Standards DIN EN ISO 9001:2008 (Qualitätsmanagement) und dem Standard "geprüfte Servicequalität“ sind wir TÜV zertifiziert.
Matthias Krüttgen - Fotolia

Die Detektei Lentz® (GmbH & Co. KG) hilft seit 1995 als Detektei in Bad Kreuznach und der Bad Kreuznacher Umgebung. Bei Lohnfortzahlungsbetrug (Mitarbeiterkrankheit), Schwarzarbeit, Untreue in der Ehe/ Partnerschaft, Spesenbetrug, Abrechnungsbetrug hilft Ihnen unsere Detektei. Bad Kreuznach ist dabei nur eines von unzähligen Einsatzgebieten unserer Detektei. In Bad Kreuznach werden wir als Detektei gerne auch für Sie erfolgreich tätig. Beachten Sie die fairen Honorare unserer Detektei. In Bad Kreuznach wissen das zahlreiche Mandanten unserer Detektei zu schätzen.

Unsere ortskundigen Mitarbeiter für Bad Kreuznach werden kurzfristig und vor allen Dingen vereinbarungsgemäß für Sie tätig und erbringen die gesamte Bandbreite detektivischer Dienstleistung. Ermittlungen, Beobachtungen und Auskünfte für Privatpersonen, Firmen und Anwälte sind unser "täglich Brot".

Die Detektei Lentz® für Bad Kreuznach ist nicht nur dort, sondern in ganz Rheinland-Pfalz schon seit Jahren mit über 97% zufriedenen Mandanten diskret und professionell zur Beweissicherung tätig.

Beispielfall aus der Region

Unsere Detektei für Bad Kreuznach erhielt den Auftrag von einem Mandanten, seine Frau während eines Wellnesswochende, angeblich mit einer Freundin, zu observieren. Der Mann hatte bereits zuvor nämlich selbst über den Ehemann der Freundin herausgefunden, dass die mit Sicherheit keinen Kurzurlaub mit der Frau des Mandanten unserer Detektei für Bad Kreuznach plant; der ließ sich jedoch nichts anmerken, machte Gute Miene zum bösen Spiel und beauftragte eine mobile Observationsgruppe unserer Detektei für Bad Kreuznach als Einsatzort, um die Wahrheit zu erfahren.

So kam es, dass besagte mobile Observationsgruppe unserer Detektei für Bad Kreuznach freitags, gegen Mittag am ehelichen Wohnhaus des Mandanten und unserer Zielperson in Bretzenheim mit der Observation (Beobachtung) begann.

Gegen 13:00 Uhr verließ die Zielperson dann wirklich, mit einer kleinen Reisetasche, das Haus, stieg in ihren Porsche Boxster und startete zügig die Fahrt.

Es ging aus dem Wohngebiet heraus, bis zur nächstgelegenen Autobahnanschlusstelle und dann immer in Richtung Süden. Nach rund 70km Fahrtstrecke war schließlich ein Supermarktparkplatz in Kaiserslautern erreicht. Hier parkte die Zielperson unserer Detektive und blieb – offenbar auf etwas, bzw. auf jemanden wartend – im Boxster sitzen. Die drei Detektive unserer Detektei verteilten sich so, dass Sie selbst von niemandem gesehen werden konnten, aber selbst alles und vor allen Dingen jeden sahen und standen untereinander in ständiger Funkverbindung.

Nach etwa 20min kam ein silbergrauer Jaguar mit Bad Tölzer Kennzeichen auf den Supermarktparkplatz in Kaiserslautern gefahren. Unsere Zielperson stieg aus ihrem Boxster aus, nahm ihre Reisetasche und begrüßte den Jaguar Besitzer lachend und mit einem innigen Kuss auf den Mund. Wellness? Vielleicht schon. Freundin? Wohl eher kaum.

Nachdem unsere Zielperson zu dem unbekannten Jaguar Besitzer in dessen Sportwagen eingestiegen war, ging die Fahrt von dem Supermarktplatz herunter und endete schließlich nach ca. 40km in einem kleinen Wellnesshotel am Stadtrand von Pirmasens.

Unsere Zielperson und der zwischenzeitlich durch eine Halterüberprüfung als 46jähriger Bernhard von ....  identifizierte Jaguar Besitzer checkten in ein gemeinsame Deluxe-Suite ein. Weitere auftragsbegleitende Ermittlungen ergaben, dass zwar tatsächlich ein gemeinsames Wellnesswochenende in Pirmasens bei der Zielperson unserer Detektei anstand; jedoch nicht mit einer Freundin, sondern mit besagtem 46jährigen Bernhard von ......., der – interessanterweise – selbst verheiratet war, wie weitere Ermittlungen unserer drei Detektive ebenfalls zweifelsfrei ergaben.

Auf Wunsch des Auftraggebers blieben unsere Detektive noch das ganze Wochenende vor Ort und dokumentierten das Wellnesswochenende in Pirmasens und die Intimitäten zwischen der Frau des Mandanten unserer Detektei und dem 46jährigen Bernhard von ....... auf über 250 eindeutigen Fotos und einigen Videosequenzen fast lückenlos und so eindeutig, dass hier klar und ohne Übertreibung von einem sehr intimen, außerehelichen Verhältnis der beiden auszugehen ist.

Nach der Rückkehr seiner Frau, ließ sich der Mandant unserer Detektei für Bad Kreuznach erst einmal ausführlich von dem Wellnesswochenende seiner untreuen Frau mit der Freundin in allen Einzelheiten berichten und legte der – völlig überraschten – Frau dann unseren Bericht samt Videos und Bildern vor. Ergänzt mit dem Hinweis, dass er nun die Scheidung einreichen werde, da dies nicht das erste Treffen zwischen unserer Zielperson und dem 46jährigen Jaguar Besitzer war, wie auftragsbegleitende Ermittlungen unserer Detektei ebenfalls zweifelsfrei ergeben haben. Demnach ging das außereheliche Verhältnis der beiden schon seit mindestens einem halben Jahr.