Die Detektei Aurich ist seit 1995 für Sie im Einsatz, egal ob privat oder geschäftlich. Da wir TÜV zertifiziert sind, nach den Standards DIN EN ISO 9001:2008 (Qualitätsmanagement) und dem Standard "geprüfte Servicequalität“, können sie auf eine professionelle Arbeitsweise vertrauen und von unserer Berufserfahrung profitieren.
Torsten Lorenz - Fotolia

Die Detektei Lentz® (GmbH & Co. KG) hilft seit 1995 als Detektei in Aurich und der Auricher Umgebung. Bei Lohnfortzahlungsbetrug (Mitarbeiterkrankheit), Schwarzarbeit, Untreue in der Ehe/ Partnerschaft, Spesenbetrug, Abrechnungsbetrug hilft Ihnen unsere Detektei. Aurich ist dabei nur eines von unzähligen Einsatzgebieten unserer Detektei. In Aurich werden wir als Detektei gerne auch für Sie erfolgreich tätig. Beachten Sie die fairen Honorare unserer Detektei. In Aurich wissen das zahlreiche Mandanten unserer Detektei zu schätzen.

Schon seit Gründung unserer Detektei im Jahr 1995 gehört die Kreisstadt Aurich zum regelmäßigen und festen Einsatzgebiet unserer Detektei.

Unsere Detektei für Aurich verfügt über mehrere fest angestellte, ortskundige, erfahrene und versierte geprüfte Detektive (ZAD) die bei Bedarf mit nur wenigen Stunden Vorlaufphase für Sie tätig werden können, um Beweise zu sichern und Sachverhalte im sensiblen Privatpereich, oder im anspruchsvollen Wirtschaftsbereich gerichtsverwertbar aufzuklären und lückenlos schriftlich und visuell zu dokumentieren.

Beispielfall aus der Region

Abends, rund eine Stunde  vor Büroschluss um 19:00 Uhr, erhielt unsere Detektei für Aurich den Anruf einer aufgeregten Frau. Die Dame erklärte, Sie sei Inhaberin eines Restaurants in Emden und hätte einen Auszubildenden, der ständig krank feierte – so auch aktuell wieder. Nun hätte Sie soeben einen anonymen Anruf erhalten, in welchem der Koch-Azubi im 3. Lehrjahr beschuldigt werden würde, in einem anderen Restaurant in Aurich immer während der Krankheit schwarz zu arbeiten. Die Frau fragte nun, wie man hier vorgehen könne, da Sie nichts falsch machen wolle und keinesfalls selbst etwas unternehmen möchte, was dann vor der IHK und dem Arbeitsgericht nicht als Beweismittel zugelassen wäre.

Der eigentliche, schriftliche Auftrag wurde zügig per Telefax von der Mandantin übermittelt. Ein Bild des jungen Mannes folgte wenige Minuten später per E-Mail und schon drei Stunden später, waren die drei Detektive unserer mobilen Observationsgruppe unserer Detektei für Emden am Einsatzort; der in der anonymen E-Mail benannten Gaststätte.

In einer Nachbarstraße konnte in der Tat der dort parkende Wagen des Azubi gefunden werden; was grundsätzlich erst einmal ein Hinweis auf seine tatsächliche Anwesenheit in der Gaststätte sein konnte; jedoch noch nichts bewies. Konnte er sein Auto doch auch nur verliehen haben.

Daher wurde ein Detektiv mit Sicht auf das parkende Auto positioniert; die beiden anderen Detektive unserer Detektei für Emden gingen – als Pärchen getarnt – in die Gaststätte herein.

Dort bestellten beide etwas zu Essen und zu Trinken und verwickelten den Kellner in ein Gespräch. Hier konnte schnell in Erfahrung gebracht werden, dass im – ebenfalls zu der Gaststätte gehörenden „blauen Saal“ nebenan eine Hochzeitsfeier stattfand und das Essen daher heute Abend etwas länger dauerte, da die Küche überlastet sei.

Die weibliche Detektivin unserer Detektei begab sich kurze Zeit später – mit einer Minikamera in einer Halskette – in Richtung Toiletten und „verlief“ sich in die Küche. Hier konnte in der Tat unser angeblich schwer kranker Azubi beim Arbeiten auf sechs Fotos dokumentiert werden. In Kochhose und Jacke gekleidet richtete er gerade Klöße und Fleisch auf Tellern an. Volltreffer!! Der junge Mann selbst war es sogar, der unserer Detektivin noch freundlich den richtigen Weg zur Toilette zeigte.

Die Arbeit des jungen Mannes – inkl. zweier Raucherpausen, die von dem im Außenbereich positionierten dritten Detektiv auf Fotos dokumentiert wurden – konnte bis kurz nach 01:00 Uhr dokumentiert und nachgewiesen werden.

Die Mandantin unserer Detektei für Aurich in deren Auftrag die Detektive vor Ort unserer Detektei für Emden ja tätig waren, zeigte sich sehr zufrieden mit den durch unsere Detektive gesicherten Beweisen und kündigte den Azubi fristlos und informierte auch die zuständige IHK über den Vorfall.

Da auch die IHK sich hinter unsere Mandantin stellte, blieb dem nun durch unsere Detektei für Aurich klar des Lohnfortzahlungsbetruges überführten Azubi nichts anderes übrig, als sich selbst um eine anderen Ausbildungsbetrieb zu kümmern, in dem er seine bereits 2 ½ jährige Ausbildung fertig machen konnte.